SPD wirbt: Parkplatzbefürworter müssen NEIN ankreuzen

Das SPD-Infostandteam aus Willi van Beek (li.) und Karl-Heinz Gebauer (re.). führte konstruktive Gespräche. Auch Bürgermeister Peter Driessen (m.) unterstützt aktiv die Aktion
Das SPD-Infostandteam aus Willi van Beek (li.) und Karl-Heinz Gebauer (re.). führte konstruktive Gespräche und wirbt:„Wer für die Parkplätze ist muss NEIN beim Bürgerentscheid ankreuzen!“ Auch Bürgermeister Peter Driessen (m.) unterstützt aktiv die Aktion

„Wir haben bislang schon viele und sehr konstruktive Gespräche geführt. Der Wunsch nach Aufklärung und Diskussion ist durchaus vorhanden“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Willi van Beek. Zusammen mit seinen Bedburg-Hauer Parteifreunden macht er sich mit Infoständen für die Erweiterung des Parkplatzangebotes im Gemeindezentrum stark. Auch Bürgermeister Peter Driessen unterstützt die Aktivitäten „Für Parkplätze“ und verstärkt das Infostandteam, in Abhängigkeit von seiner Terminlage, spontan immer mal wieder. Karl-Heinz Gebauer, SPD-Fraktionsvize erklärt:„Es ist uns wichtig nochmals darauf hinzuweisen, dass die Befürworter der Parkplätze tatsächlich wählen gehen und die Entscheidung nicht allein den Gegnern überlassen wird. Ganz besonders wichtig ist uns der Hinweis: Wer für die Parkplätze ist muss NEIN beim Bürgerentscheid ankreuzen! Dies ergibt sich aus der Fragestellung, die sich nachdrücklich gegen die Parkplätze richtet“.

Zurück

Nachrichtenliste

Reise ins Vogtland
SPD-Initiativen:
Nein zum Fracking!