Wir freuen uns über Ihr Interesse und den Besuch unseres Internetauftritts

Wenn Sie Fragen, Anregungen, Probleme oder Kritikpunkte haben, zögern Sie nicht, uns anzusprechen, anzurufen oder eine Mail zu schicken.

Ihre SPD Bedburg-Hau

Karin Wilhelm in der SPD-Bürgersprechstunde

Karin Wilhelm
Karin Wilhelm freut sich auf konstruktive Gespräche

„Wo drückt der Schuh?“ fragt SPD-Ratsmitglied Karin Wilhelm und lädt am Donnerstag, 01. März 2018, von 17 – 18 Uhr zur Bürgersprechstunde ein. Karin Wilhelm steht für Gespräche, Fragen und Anregungen im Fraktionsbüro Raum Nr. 41 in der 1. Etage des Rathauses Bedburg-Hau zur Verfügung. Die Sprechstunde ist auch telefonisch (02821 / 66081) zu erreichen.

Ziel ist es Probleme aus erster Hand zu erfahren und helfen sie zu lösen.

Außerhalb der Sprechstunde besteht darüber hinaus jederzeit die Möglichkeit unter www.spd-bedburg-hau.de sich zu informieren oder unter Kontakt mit der SPD Bedburg-Hau aufzunehmen.

Stellungnahme der SPD-Fraktion Bedburg-Hau zum Haushaltsplan 2018

Willi van Beek, Fraktionsvorsitzender SPD Bedburg-Hau
Willi van Beek, Fraktionsvorsitzender SPD Bedburg-Hau

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Ratskolleginnen, Ratskollegen und Verwaltungsangestellte,
sehr geehrte Damen und Herren aus dem Publikum und der Presse!

Entgegen den Planungen der Vorjahre hat sich die finanzielle Lage der Gemeinde erheblich verbessert. Einerseits überraschte die Jahresrechnung 2016 mit einer stark positiven Abweichung vom seinerzeit verabschiedeten Haushaltsplan und anderseits weist die Planung für die Jahre 2018 bis 2021 ein deutlich besser austariertes Verhältnis von Erträgen und Aufwendungen aus.

Der Haushaltsplan 2018 soll mit einem Überschuss von rund 306.000 Euro abschließen. Auch die mittelfristige Finanzplanung sieht für die Jahre 2019 bis 2021 leichte Überschüsse in einer Spanne von 30.000 Euro bis 255.000 Euro vor. Diese positive Entwicklung des aktuellen Haushaltsplanes kann ganz schnell mit Verbesserungen auf der Ertragsseite erklärt werden, die zum einen auf die anhaltend gute Konjunktur aber auch auf eigene Anstrengungen zurückzuführen sind:

Weiterlesen …

SPD für Ökostrom bei gemeindeeigenen Gebäuden

Willi van Beek, SPD-Fraktionsvorsitzender
Willi van Beek, SPD-Fraktionsvorsitzender

Durch einen Umstieg auf Ökostrom würde die Gemeinde eine Vorbildfunktion übernehmen, so die Meinung der SPD-Ratsfraktion in Bedburg-Hau. „Damit würde die Gemeinde einen positiven Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen und für den Klimaschutz leisten. Die Zeit ist eigentlich überreif dafür“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Willi van Beek.

Konkret lassen die Sozialdemokraten derzeit prüfen, ob und zu welchen Kosten die Versorgung der gemeindeeigenen Gebäude auf Ökostrom umgestellt werden kann. „Wir hoffen auf ein Entgegenkommen des derzeitigen Vertragspartners in Sachen Stromlieferung und ein positives Ergebnis unserer Anfrage“, sagt Sozialdemokrat van Beek

Eine Umstellung auf Strombezug aus 100 Prozent erneuerbarer Energien hätte einen nachprüfbaren messbaren Nutzen, da es zur einer klar zu beziffernden Einsparung des klimaschädlichen Gases CO2 kommt. „Sollte es möglich sein und die Mehrkosten finanzierbar sein, sollte auch Bedburg-Hau im Interesse der Umwelt, diesen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz leisten“, so Willi van Beek.

SPD für Bienenfreundliche Kommune

Bienenstock

Die Förderung der Lebensbedingungen von Bienen/Insekten ist Inhalt eines Antrages der SPD Bedburg-Hau. Darin setzen sich die Sozialdemokraten für die Entwicklung eines tragfähigen Konzept mit dem Leitgedanken „Bienenfreundliche Kommune“ ein. Das neben den Sozialdemokraten auch die Christdemokraten sich zeitgleich in einem eignen Antrag für Maßnahmen gegen das Insektensterben ausgesprochen haben bewertet der SPD-Fraktionsvorsitzende Willi van Beek sehr positiv: „Die Analyse ist eindeutig. Bienensterben und rund 80 Prozent weniger Insekten sind sehr besorgniserregende Befunde. Da lieg es auf der Hand, dass gehandelt werden muss. Wenn die beiden größten Ratsfraktionen sich jetzt gemeinsam dieser Problemlage annehmen, dann besteht die Chance, dass wir zügig und nachdrücklich zu einem Maßnahmenpaket finden, welches zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Bienen und Insekten beiträgt.“ Die Sozialdemokraten schlagen verschiedene Maßnahmenprüfungen vor, wie Bienen/Insektenförderliche Bepflanzung zukünftiger Baugebiete und des Straßenbegleitgrüns, haben auch weitergehende konkrete Ideen in ihrem Antrag.

Weiterlesen …

Sammlung für FAIR-teiler war ein voller Erfolg

Wir freuen uns über die tolle Spendenbereitschaft der Bedburg-Hauer Bürgerinnen und Bürger. Rund 12-13 picke packe volle Einkaufswagen kamen bei unserer diesjährigen Sammlung für den FAIR-teiler zusammen. Auch SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Jürgen Franken hat wieder mitgeholfen. Wir danken allen Spendern.

Wer sich über den FAIR-teiler informieren oder nachträglich spenden möchte, den möchten wir auf die Seiten des Fair-teilers hinweisen:

http://hl-johannes-bedburghau.de/gruppen/fair-teiler/

Wir sammeln für FAIR-teiler

Am Samstag, 16.12.17 von 9 bis 17 Uhr bei EDEKA Drunkemühle sammeln wir wieder Lebens- und Haushaltsmittel für bedürftige Menschen. Wir hoffen auf Unterstützung aus der Bevölkerung und würden uns sehr freuen wenn viele ein Teil mehr einzukaufen würden um es zu spenden. Das Foto zeigt einen kleinen Ausschnitt an vollen Einkaufswagen der letztjährigen erfolgreichen Sammlung. SPD-Kreisfraktionsvorsitzender Jürgen Franken wird uns auch dieses Jahr wieder unterstützen.

Die RP hat über die bevorstehende Aktion am Samstag informiert:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/spd-sammelt-fuer-den-fair-teiler-aid-1.7262536

St. Martinus Schützenbruderschaft Qualburg wurde mit Bedburg-Hauer Stele ausgezeichnet

Der erste Brudermeister Ludger Thissen (4.v.l.) freut sich über die Auszeichnung, welche von der SPD Vorsitzenden Karin Wilhelm überreicht wurde.
Der erste Brudermeister Ludger Thissen (4.v.l.) freut sich über die Auszeichnung, welche von der SPD Vorsitzenden Karin Wilhelm überreicht wurde.

„Es macht immer wieder Freude aus der Vielzahl von möglichen Preisträgern den einen herauszusuchen. Freude deshalb, weil wir immer wieder feststellen dürfen, wie viel Menschen sich in unserer Gemeinde ehrenamtlich für andere Menschen einsetzen und etwas Positives bewegen“, mit diesen Worten leitete die SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Laudatorin die Verleihung des Bürgerpreises ein. Zum 5. Male wurde die von der SPD gestiftete Bedburg-Hauer Stele jetzt vergeben. Hiermit ehren die Sozialdemokraten besondere ehrenamtliche Leistungen zum Wohle der Gemeinde. In diesem Jahr wurde die St. Martinus Schützenbruderschaft Qualburg ausgezeichnet. Unter viel Beifall nahm der erste Brudermeister Ludger Thissen, die aus massiven Granit gefertigte und mit 250 Euro dotierte Auszeichung entgegen. Auch Pfarrer Ulrich Terlinden, der auch Präses der Schützenbrüder ist, brachte mit seiner Teilnahme an der Veranstaltung ebenfalls seine Wertschätzung für die Auszeichnung zum Ausdruck.

Weiterlesen …

Auszeichnung: Schützenbruderschaft Qualburg erhält Bürgerpreis „Bedburg-Hauer Stele“

SPD-Bürgerpreis: "Bedburg-Hauer Stele"
SPD-Bürgerpreis: "Bedburg-Hauer Stele"

Die Bedburg-Hauer Stele wird einmal im Jahr für besonderes ehrenamtliches Engagement als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung verliehen. Der diesjährige Preisträger ist die St. Martinus Schützenbruderschaft Qualburg. Verliehen wird der Bürgerpreis von der SPD Bedburg-Hau. Der öffentliche Festakt dazu findet am Samstag, den 2. Dezember um 15 Uhr im Martinuskrug Qualburg statt. Hierzu sind neben den bisherigen Preisträgern auch alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, um damit ebenfalls ihre Anerkennung für die Qualburger Schützen zum Ausdruck zu bringen. Der aus massiven Granit gefertigte Bürgerpreis, die Bedburg-Hauer Stele, symbolisiert das Ehrenamt als die tragende Säule der Gesellschaft und ist mit 250 Euro dotiert. Die Laudatio wird von der Bedburg-Hauer SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Karin Wilhelm gehalten.

Weiterlesen …

Bedburg-Hau plant neue Wohnbebauung - Ziegelhütte und Friedhofserweiterungsfläche Schneppenbaum

Bisherige Friedhofserweiterungsfläche an der St. Markus Kirche in Schneppenbaum: Hier plant die Gemeinde vier Mehrfamilienhäuser entstehen zu lassen.
Bisherige Friedhofserweiterungsfläche an der St. Markus Kirche in Schneppenbaum: Hier plant die Gemeinde vier Mehrfamilienhäuser entstehen zu lassen.

Um der anhaltend hohen Nachfrage nach Wohnungen im Gemeindezentrum aber auch nach Baugrundstücken zur privaten Bebauung zu entsprechen, plant die Gemeinde neue Bauflächen für Wohnbebauung auszuweisen. Die Politik hat jüngst einstimmig der Aufstellung eines Bebauungsplanes für die Friedhofserweiterungsfläche Schneppenbaum sowie für den zweiten Bauabschnitt der Ziegelhütte zugestimmt.

Auf der Friedhofserweiterungsfläche Schneppenbaum, die an das Wohngebiet Norbertstraße anschließt, sollen insgesamt 4 zweigeschossige Mehrfamilienhäuser entstehen, so die Beschlussvorlage der Verwaltung. Das im Gemeindezentrum gelegene 4000 qm große Grundstück befindet sich im Besitz der Gemeinde und wird nicht mehr als Friedhofserweiterungsfläche benötigt.

Weiterlesen …

 

Weitere Artikel finden Sie im Archiv Archiv