Klare Unterstützung für Peter Driessen

Kommunalwahl 2014: SPD Mannschaft in Bedburg-Hau steht

Die Bedburg-Hauer Sozialdemokraten haben sich positioniert und ihr Kandidatenteam für die Kommunalwahl 2014 aufgestellt. Der Fraktionsvorsitzende Willi van Beek wird auf Platz 1 die SPD-Liste anführen. Klare Unterstützung gab es für den Bürgermeisterkandidaten Peter Driessen. Klaus Brandt wurde für den Kreistag nominiert. SPD will Motor der Gemeindepolitik bleiben.

Auf der aktuellen Mitgliederversammlung, die souverän von der SPD-Unterbezirksgeschäftsführerin Lena Kamps geleitet wurde, haben sich die Mitglieder des Ortsvereins der SPD Bedburg-Hau mit großer Geschlossenheit auf ihr Kandidatenteam festgelegt und sich für die erneute Unterstützung des parteilosen Peter Driessen für das Amt des Bürgermeisters ausgesprochen. Zuvor hatte dieser seine Ziele für die kommende Periode dargestellt und Fragen der Mitglieder beantwortet. Schon im Jahre 2004 und 2009 konnte Driessen auf die Unterstützung der Sozialdemokraten zählen.

„Nach Vorstand und Fraktion haben sich jetzt die SPD-Mitglieder ebenso klar für den parteilosen Amtsinhaber Peter Driessen ausgesprochen. Wir schätzen seinen umsichtigen und besonnenen Stil und setzen uns für eine Fortführung dieser Politik zum Wohle der Gemeinde ein“, so die Ortsvereinsvorsitzende der Bedburg-Hauer SPD Karin Wilhelm. Zum eigenen Team sagt die Vorsitzende: „Wir haben ein vielversprechendes und breit aufgestelltes Team. Vom Handwerker bis Selbstständigen ist alles vertreten. Auch die ausgewogene Mischung aus neuen engagierten sowie erfahrenen sachkundigen Kandidatinnen und Kandidaten sollte von Vorteil sein und die kommunale Arbeit bereichern.“

Willi van Beek, SPD-Fraktionsvorsitzender, welcher auf Platz 1 der Liste gewählt wurde, bilanziert und gibt Ausblick: „Die SPD hat sich in der aktuellen Ratsperiode um eine gradlinige und sachorientierte Politik bemüht. Mit vielen Erfolgen: Hallenbad, Haushaltsoptimierung, Verbesserung der Bürgerbeteiligung – dies sind nur einige der wesentlichen Themen die durch unsere Politik ganz entscheidend geprägt wurden. Stolz sind wir darauf, dass das von uns als Symbiose aus Gesamtschule und Sekundarschule bezeichnete Modell praktisch eins zu eins umgesetzt wurde. Die Sekundarschule ist dadurch faktisch eine Gesamtschule. Es muss sich vermutlich aber noch ein wenig herumsprechen welch interessantes und qualifiziertes Schulangebot hier vorhanden ist. Insbesondere für das hochmotivierte Lehrpersonal wäre dies sicher eine Bestätigung ihrer engagierten pädagogischen Konzeption“, so Sozialdemokrat van Beek und erklärt: „Auch zukünftig ist es unserer Bestreben gestaltende Kraft und starker Motor der Politik in Bedburg-Hau zu bleiben.“

Prioritäten für die zukünftige Ratsperiode, so die SPD, haben: Abbau des strukturellen Defizits beim Haushalt, Unterstützung von Gewerbeansiedlungen und -gebieten und die Stärkung des Gemeindezentrums mit Anbindung an den Nordteil der LVR-Klinik. „Insbesondere aber der Erhalt einer lebenswerten Gemeinde in der die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger erwünscht sind und deren Beteiligung praktiziert wird, dafür steht die SPD-Bedburg-Hau“, so Willi van Beek.

Klaus Brandt wurde wieder für den Kreistag nominiert, dem er seit 2006 angehört.

Aus folgenden Kandidaten besteht das Team der SPD Bedburg-Hau (nach Listenplatz; in Klammern die Wahlbezirke):

  1. Willi van Beek (Wahlbezirk 3 – Schneppenbaum),
  2. Karin Wilhelm (2 – Louisendorf/Schneppenbaum),
  3. Karl-Heinz Gebauer (5 – Hasselt),
  4. Willi Hermsen (10 – Hau),
  5. Klaus Brandt (13 – Hau),
  6. Marc Schneimann (7 – Qualburg),
  7. Ralf Wolniewicz (6 – Hasselt),
  8. Rainer Dekkers 4 – Schneppenbaum),
  9. Willi Gommans (8 – Hau),
  10. Konrad Klösters (12 – Hau),
  11. Martin Schwers (1 – Huisberden/Till-Moyland),
  12. Gerd van Beek (9 – Hau),
  13. Hans-Erich Merling (11 – Hau),
  14. Bianca Wagner.
Geschlossenheit: Die SPD Bedburg-Hau geht motiviert als Team in das Rennen bei der Kommunalwahl. Die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Karin Wilhelm und Bürgermeister Peter Driessen setzen auf eine weiterhin gute und konstruktive Zusammenarbeit und Fortführung einer erfolgreichen Politik zum Wohle der Gemeinde.
Lena Kamps (2.vl), SPD-Unterbezirksgeschäftsführerin aus Kleve, leitete souverän die Kandidatenaufstellung der SPD Bedburg-Hau.

Zurück

Nachrichtenliste

Reise ins Vogtland
SPD-Initiativen:
Nein zum Fracking!