Karin Wilhelm führt weiterhin die SPD Bedburg-Hau

Das aktuelle Team des Vorstandes der SPD Bedburg-Hau: (v.l.n.r.) Willi van Beek, Oliver Birkhahn, Klaus Brandt, Willi Hermsen, Karin Wilhelm (Vorsitzende), Martin Schwers, Hans-Erich Merling. Auf dem Foto fehlt Tobias Bluck.
Das aktuelle Team des Vorstandes der SPD Bedburg-Hau: (v.l.n.r.) Willi van Beek, Oliver Birkhahn, Klaus Brandt, Willi Hermsen, Karin Wilhelm (Vorsitzende), Martin Schwers, Hans-Erich Merling. Auf dem Foto fehlt Tobias Bluck.

Am 14. März 2018 fand die Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Bedburg-Hau im Martinuskrug in Qualburg statt. Daran nahm auch der Vorsitzende der SPD des Kreises Kleve, Norbert Killewald, teil, der souverän die Versammlung leitete. Der Vorstand des Ortsvereins Bedburg-Hau wurde in diesem Jahr neu gewählt und die bisherigen Vorstandsmitglieder wurden hierbei einstimmig für zwei Jahre im Amt bestätigt. Somit führt Karin Wilhelm weiterhin als Vorsitzende die SPD Bedburg-Hau mit Willi van Beek als Stellvertreter. Des Weiteren gehören dem Vorstand Martin Schwers als langjähriger Kassierer, sowie Klaus Brandt als Schriftführer an. Als Beisitzer gehören dem Vorstand weiterhin Willi Hermsen (Bildungsobmann), Hans-Erich Merling, Oliver Birkhahn (Pressesprecher) sowie neu, Tobias Bluck an.

Im Anschluss erläuterte der Kreis-Klever SPD-Vorsitzende Norbert Killewald die weiteren Schritte des Erneuerungsprozesses der SPD vor Ort und nannte die dafür vorgesehenen Veranstaltungstermine. Für die SPD-Fraktion skizzierte Willi van Beek aktuelle Entwicklungen der Gemeindepolitik. Insbesondere sei erfreulich, dass die Förderung von Bienen-/Insektenfreundlichen Lebensbedingungen aber auch die Prüfung auf Ökostromversorgung bei Gemeindegebäuden im Rat einstimmige Zustimmung erfahren hat. Ebenso sei die Schaffung von Bauflächen (z. B. Ziegelhütte) und zentrumsnahem Wohnraum (z. B. Friedhofserweiterungsfläche Schneppenbaum) ein wichtiges Anliegen. Als spannende zentrale Aufgabe der nächsten Jahre bezeichnete die wiedergewählte SPD-Vorsitzende Wilhelm die Konzeptumsetzung zur Weiterentwicklung des Gemeindezentrums unter Einbeziehung der LVR-Klinikgeländes. Zum Schluss dankte Karin Wilhelm allen Mitgliedern und wies vorab darauf hin, dass der diesjährige SPD-Bürgerpreis am 24. November 2018 verliehen wird.

Zurück

Nachrichtenliste

Reise ins Vogtland
SPD-Initiativen:
Nein zum Fracking!